Alzheimer Gesellschaft Hessen

Demenz: Einschneidende Diagnose – „ver-rücktes“ Leben

Wer mit einer Demenz-Diagnose konfrontiert wird, für diejenigen bricht oft eine Welt zusammen.

  • Wie soll das gehen?
  • Was genau wird in Zukunft passieren?
  • Gibt es Möglichkeiten, damit umzugehen?
  • Wer kann mir helfen?

Die Alzheimer-Gesellschaft Hessen will Sie in dieser Situation unterstützen. Wir sind und waren selbst betroffen und haben gelernt:
1. Es ist gut, Informationen über Demenzerkrankungen zu bekommen, und
2. Es ist gut, sich mit anderen über die Erkrankung und den Umgang damit auszutauschen.

Die wesentlichen Informationen erhalten Sie auf dieser Website; für den Austausch, Beratung und Unterstützungsangebote gibt es in vielen hessischen Gemeinden die regionalen Alzheimer-Gesellschaften, die sich über eine Kontaktaufnahme freuen.

Sie können aber auch gern direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Konkrete Fragen beantworten wir per Mail, für ein persönliches Gespräch nennen wir Ihnen Ansprechpartner.

Förderung

Die Alzheimer Gesellschaft Hessen e.V. wird von der GKV-Selbsthilfeförderung Hessen im Rahmen der kassenartenübergreifenden Pauschalförderung finanziell unterstützt. Für die Inhalte der Webseite ist der Landesverband verantwortlich.

Projekt "DemenzNetz Lahn-Dill - Türöffner zu frühen Hilfen"

In diesem Projekt (Laufzeit: 10/2019-09/2024) wollen wir Angehörige durch einen proaktiven Ansatz (Beratungsgutschein) zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt erreichen und die richtigen Wege zu Hilfen und Entlastung bahnen. Dazu soll ein Konzept der individuellen häuslichen Schulung entwickelt und erprobt werden. 
Das ‚DemenzNetz Lahn-Dill - Türöffner zu frühen Hilfen‘ wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und den Verbänden der Pflegekassen in Hessen als Modellprojekt gefördert. Projektträger ist die Alzheimer Gesellschaft Hessen e.V., in Kooperation mit dem Caritasverband Wetzlar/Lahn-Dill-Eder e.V. und der Diakonie Lahn Dill e.V. Der Lahn-Dill-Kreis begleitet und unterstützt das Projekt. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch AGP Sozialforschung, Freiburg, unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Klie.

Projektinformationen:

Spendenaufruf

Menschen mit Demenz brauchen Unterstützung! So können sie helfen. Infos hier

Kontakt

Alzheimer Gesellschaft Hessen e. V.

0611 724 257 01

E-Mail senden

Termine

Ermutigung

Gib nicht auf,
sagt der Freund.
Wir sind auch noch da,
sagt die Freundin.
Wir bekommen das in den Griff,
sagen beide.
Du bist nicht allein.

Wir lieben Dich,
versichern die Freunde,
die in der Ferne sind.
Das wiegt die Enttäuschung über jene auf,
die uns im Stich ließen.

Ich bewundere dich,
ermutigt die Tochter.
Wir verstehen dich,
tröstet der Schwiegersohn.

Gib nicht auf,
sagt der Freund.

Wir lieben den Opa,
betont der Enkel.
Ich liebe ihn auch, weine ich.
Er hat unsere Fürsorge verdient.

Gib nicht auf,
sagt der Freund.

(aus: Uta von Deun: Alzheimer – Der lange Weg des Abschiednehmens. Herder spektrum, Freiburg 2006).